«Ich hatte eine mega Zeit beim FC Basel»
Heiko Vogel
FCB

«Ich hatte eine mega Zeit beim FC Basel»

10.01.2023 00:19 - update 06.02.2023 14:27
Yannick Fuhrer

Yannick Fuhrer

Im Trainingslager in Marbella ist der neue FCB-Sportchef Heiko Vogel zum ersten Mal vor die Medien getreten. Und er gerät ins Schwärmen.

Es war ein Bekenntnis zum neuen alten Arbeitgeber: «Ich hatte eine mega Zeit beim FC Basel», sagte Heiko Vogel am Montag an einer Pressekonferenz im Trainingslager in Marbella. «Der FCB ist ein mega Club, deswegen wäre es schwer gewesen, einen anderen Club zu wählen.» Trotzdem habe er sich viele Gedanken gemacht, bevor der Entscheid fiel.

«Ich glaube, das Anforderungsprofil ist vielschichtig. Zum einen bist du Entscheider, aber du musst auch mal Mentor sein, einfach mal unterstützen oder zuhören. Das ist sehr Facettenreich», erklärte er in Marbella. «Du bist nah an der Mannschaft dran, aber dann natürlich noch ein Bindeglied zum Verwaltungsrat.»

Der neue Sportchef kam ins Schwärmen, als er von seinem ersten Engagement beim FCB erzählte: «Wenn du so viele Erfolge sammeln konntest, bleiben viele positive Erinnerungen und Emotionen. Ein Highlight war, als wir in der Champions League Manchester United schlugen und ins Achtelfinale zogen. Da kam Bernhard Heusler zu mir und sagte, wir müssten auf den Barfüsserplatz. Ich sagte: Was willst du denn auf dem Barfüsserplatz? Es war super kalt und die Fans standen da. Es war so intensiv und traumhaft schön. Das war eine super Zeit.»

Feedback für die Redaktion

Hat dir dieser Artikel gefallen?

Kommentare

Dein Kommentar

Mit dem Absenden dieses Formulars erkläre ich mich mit der zweckgebundenen Speicherung der angegebenen Daten einverstanden. Datenschutzerklärung und Widerrufshinweise

Kommentare lesen?

Um Kommentare lesen zu können, melde dich bitte an.