«Crossing Borders»: Kanton hat das ESC-Bewerbungsdossier eingereicht
©Screenshot: Youtube/BSL
Eurovision Song Contest
Basel-Stadt

«Crossing Borders»: Kanton hat das ESC-Bewerbungsdossier eingereicht

03.07.2024 09:26 - update 03.07.2024 16:54
Larissa Bucher

Larissa Bucher

Die Basler Bewerbung als Austragungsort für den Eurovision Song Contest (ESC) steht unter dem Motto «Crossing Borders» («Grenzen überwinden»). Am Dienstag wurde es der zuständigen SRG übergeben.

Der Eurovision Song Contest (ESC) sei «mehr als ein Musikwettbewerb», heisst es von Seiten Kanton. Er verbinde und inspiriere, über alle Grenzen hinweg. So sei es zum Motto «Crossing Borders» («Grenzen überwinden») gekommen. Dieses soll um Ausdruck bringen, dass die «Basler DNA dem ESC-Gedanken» entspricht.

«Die im Herzen Europas gelegene Grenzstadt Basel verkörpert kulturellen Reichtum und gesellschaftliche Diversität, ein umfassendes Verantwortungsgefühl im Sinne von Nachhaltigkeit, eine lebendige und inklusive Kulturszene sowie eine lokale und trotzdem weltgewandte Atmosphäre», heisst es in der Bewerbung.

Neben einer umfassenden schriftlichen Dokumentation, wurde auch ein Video mit prominenten Testimonials aus Basel und der Region eingereicht.

Hauptveranstaltungsort steht fest

Nach eingehender Prüfung – insbesondere des Kosten-Nutzen-Verhältnisses und des Nachhaltigkeitsaspekts – hat sich der Kanton für einen Hauptveranstaltungsort entschieden: Die St. Jakobshalle. Die benachbarte Eishalle St. Jakob-Arena soll als Pressezentrum fungieren, der St. Jakob-Park als «Arena Plus». Diese Option könne gegebenenfalls das Hauptevent um ein immersives Erlebnis für 20’000 zusätzliche Fans erweitern.

Für die Fans und die Bevölkerung sei laut Mitteilung ein umfassendes Begleitprogramm in der Stadt geplant. Hierzu zählen unter anderem das Eurovision Village mit Public Viewings und Musikprogramm sowie der EuroClub für Partygäste, welche in der Messe angedacht sind. Auch in der Steinenvorstadt, wo der Betrieb einer Eurovision Street geplant sei, sollen sich die Fans auf die Shows einstimmen können.

Zum Begleitprogramm gehört weiter die Bespielung des Kleinbasler Rheinbords, sowie eine Bühne für lokale Bands auf dem Barfüsserplatz. Ein Eurovision Boulevard zwischen dem Badischen Bahnhof und dem Bahnhof SBB soll die Besucher:innen durch die Stadt führen.

Feedback für die Redaktion

Hat dir dieser Artikel gefallen?

Kommentare

Dein Kommentar

Mit dem Absenden dieses Formulars erkläre ich mich mit der zweckgebundenen Speicherung der angegebenen Daten einverstanden. Datenschutzerklärung und Widerrufshinweise

12.07.2024 07:25

Sonnenliebe

👍👍👍👍

0 0
03.07.2024 19:26

Sonnenliebe

Das kommt gut, ja sogar sehr gut für Basel

1 1

Kommentare lesen?

Um Kommentare lesen zu können, melde dich bitte an.