Kampf gegen Blindheit: Basler Augenforscher erhält renommierten Medizinpreis
©Screenshot: Telebasel
Wissenschaft
Basel-Stadt

Kampf gegen Blindheit: Basler Augenforscher erhält renommierten Medizinpreis

09.07.2024 09:31 - update 09.07.2024 10:42

Baseljetzt

Sie wollen Blinde wieder sehen lassen: Der Basler Augenheilkundler Botond Roska ist zusammen mit seinem US-Forschungspartner José-Alain Sahel mit dem Wolf-Preis für Medizin ausgezeichnet worden.

Geehrt wurden sie für ihre Arbeit zur Wiederherstellung des Sehvermögens bei blinden Patienten, wie das Institut für Molekulare und Klinische Ophthalmologie Basel am Dienstag mitteilte. Der Wolf-Preis für Medizin ist mit 100’000 Dollar dotiert.

Die beiden Forscher und Uniprofessoren arbeiten seit 2001 zusammen. Ihre Arbeit konzentriert sich auf die optogenetische Wiederherstellung des Sehvermögens – eine Technik, die lichtempfindliche Zellen mithilfe von aus Algen gewonnenen Genen erzeugt, um degenerative Netzhauterkrankungen zu behandeln.

Die Ausgezeichneten sind unter anderem am Institut für Molekulare und Klinische Ophthalmologie Basel (IOB) tätig. Dort arbeiten Grundlagenforscher und Kliniker zusammen, um das Verständnis des Sehvorgangs und seiner Erkrankungen zu vertiefen und neue Therapien gegen Sehverlust zu entwickeln.

Das IOB nahm 2018 seinen Betrieb auf. Gründungspartner sind das Universitätsspital Basel, die Universität Basel und Novartis. Der Kanton Basel-Stadt hat dem Institut eine erhebliche finanzielle Unterstützung gewährt.

Mehr über die Forschungsarbeit am IOB erfährst du in der Telebasel-Sendung Punkt6 Thema vom 26. September 2023.

(sda/daf)

Feedback für die Redaktion

Hat dir dieser Artikel gefallen?

Kommentare

Dein Kommentar

Mit dem Absenden dieses Formulars erkläre ich mich mit der zweckgebundenen Speicherung der angegebenen Daten einverstanden. Datenschutzerklärung und Widerrufshinweise

11.07.2024 07:12

Thomy

Bravo 🏆

0 0
10.07.2024 05:15

pserratore

👍🏻

0 0

Kommentare lesen?

Um Kommentare lesen zu können, melde dich bitte an.