Weniger Bauernhöfe in Baselland, aber Anteil an Biohöfen steigt
©Archivbild: Keystone
Landwirtschaft
Baselland

Weniger Bauernhöfe in Baselland, aber Anteil an Biohöfen steigt

10.07.2024 15:48 - update 10.07.2024 22:44

Baseljetzt

Im Kanton Baselland ist 2023 die Anzahl der landwirtschaftlichen Betriebe leicht zurückgegangen. Dafür ist der Anteil an Bio-Betrieben angestiegen, wie die kantonale Statistik zeigt.

Von den 874 Betrieben im Jahr 2023 wurden gemäss Statistik noch 705 konventionell betrieben, was einem Anteil von 80,7 Prozent aller landwirtschaftlichen Betriebe in der Region entspricht. Weil zwei Betriebe auf Biolandwirtschaft umgestellt haben, sind es 2023 acht konventionelle Betriebe weniger als noch im Vorjahr. Dies teilte das Baselbieter Amt für Daten und Statistik am Mittwoch mit.

Mit 19,3 Prozent übertrifft der Anteil der Biobetriebe im Baselbiet den gesamtschweizerischen Durchschnitt von 16,5 Prozent, heisst es. Diese Entwicklung verdeutliche den wachsenden Trend hin zu biologisch und nachhaltig bewirtschafteten Landwirtschaftsbetrieben in der Region, schreibt das Amt. Auf insgesamt 169 Höfen wurde biologisch gewirtschaftet.

Die landwirtschaftliche Nutzfläche im Kanton Basel-Landschaft belief sich im Jahr 2023 auf 21’348 Hektar und blieb damit im Vergleich zum Vorjahr praktisch unverändert. Die Landwirtschaftsbetriebe beschäftigten im Jahr 2023 insgesamt 2830 Personen, was einem neuen Tiefstand entspricht. (sda/daf)

Feedback für die Redaktion

Hat dir dieser Artikel gefallen?

Kommentare

Dein Kommentar

Mit dem Absenden dieses Formulars erkläre ich mich mit der zweckgebundenen Speicherung der angegebenen Daten einverstanden. Datenschutzerklärung und Widerrufshinweise

12.07.2024 03:19

pserratore

👍🏻

1 0
10.07.2024 22:54

Thomy

👍👍🧑‍🌾

2 0

Kommentare lesen?

Um Kommentare lesen zu können, melde dich bitte an.